Internationale Jobbörsen

Für die erfolgreiche Besetzung vakanter Positionen in ausländischen Niederlassungen von Unternehmen ist die Wahl der passenden und effektiven Jobportale besonders wichtig. Dabei ist auch hier ein ausgewogener Mix aus verschiedenen großen und reichweitenstarken Jobportalen des jeweiligen Landes besonders zielführend. Bei Bedarf können wir Ihre Stellenanzeige gerne auch zusätzlich auf deutschen Portalen veröffentlichen. Wichtigster Bestandteil des sogenannten Jobbörsen-Mixes ist dabei mindestens eine allgemeine Jobbörse.

Diese ist überregional und reichweitenstark und bietet somit eine ausgezeichnete Ausgangsplattform für Suche nach geeigneten Kandidaten und Bewerbern außerhalb Deutschlands. Mit einer allgemeinen Jobbörse, bzw. mehreren kann man als Unternehmen also auch im Ausland effizient auf Kandidatenfang gehen. Entscheidend dabei ist nicht nur die richtige und genaue Ansprache der ortsansässigen Bewerber, sondern auch die hohe Reichweite einer Stellenanzeige spielt eine entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Resonanz eines Stellenangebotes. Mittlerweile gibt es über die Plattformen Stepstone und Monster die Möglichkeit in vielen europäischen Ländern gezielt nach Kandidaten zu suchen.

Während man mit Stepstone in Belgien (Stepstone.be), Dänemark (Stepstone.dk), den Niederlanden (Stepstone.nl) und Österreich (Stepstone.at) potentielle Bewerber suchen und finden kann, kann man mit Monster darüber hinaus auch in Finnland (Monster.fi), Großbritannien (Monster.co.uk), Italien (MonsterF.it), Ungarn (Monster.hu), Polen (Monsterpolska.pl), Schweden (Monster.se), Spanien (Monster.es), Tschechien (Monster.cz) und der Schweiz (Monster.ch) auf Kandidatensuche gehen.

Unterstützend wirken dabei aber vor allem auch landeseigene und dort bewährte Jobportale. Über Europa hinaus gibt es natürlich, z. B. in den USA (Beyond.com & Careerbuilder.com), Indien (Naukri.com) und China (ChinaHR.com), neben Monster und Stepstone weitere nützliche Jobboards, über welche deutsche Firmen das Recruiting für ihre ausländischen Niederlassungen gezielt laufen lassen können. Große Jobbörsen überzeugen auch im Ausland in puncto Service der Dienstleistung und vor allem Qualität, Kosten und Quantität der Bewerbungen. Auf einer allgemeinen Stellenbörse finden sich Jobbangebote für qualifizierte Fach- und Führungskräfte aller Branchen und Regionen. Allgemeine Jobbörsen haben also keine Einschränkung hinsichtlich Branche, Berufszweig, Berufserfahrung der Kandidaten oder Region des ausschreibenden Unternehmens. Dies ist der entscheidende Unterschied zu fachspezifischen und regionalen Stellenportalen.

Allgemeine Jobbörsen verfügen damit über das größte Angebot von verschiedenen Stellen und punkten daher auch mit den höchsten Nutzungszahlen. Mit der Schaltung von Stellenanzeigen auf den reichweitenstärksten Jobportalen, können Personaler und Personalerinnen potentielle Mitarbeiter im Ausland zielgerichtet ansprechen. Durch die erweitere Zielgruppenansprache von Stellenanzeigen auf allgemeinen Stellenmärkten, wird die Resonanz des Stellenangebotes erhöht. Dank einer langen Veröffentlichkeitsdauer wird gewährleistet, dass die Stellenanzeigen von möglichst vielen Bewerbern gefunden werden. Über spezielle Suchtechnologien können Bewerber und Bewerberinnen die Suchergebnisse auf den eigenen Bedarf anpassen und selektieren und können sich relevante Ergebnisse anzeigen lassen. Die Online-Stellenmärkte allgemeiner Jobbörsen bieten oft vielfältig kombinierbare Anzeigenprodukte nach den Bedürfnissen des Arbeitgebers und bieten attraktive Themenumfelder für die Stellenanzeigen. Upgrades und vielfältige Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Recruiting-Tools und Channels sorgen dabei für mehr Aufmerksamkeit der Stellenanzeige und erreichen so hocheffizient eine große Anzahl an Unique Usern. So trägt zum Beispiel das Firmenporträt, als gesonderter Eintrag, dazu bei, dass die Firma im Ausland als attraktiver Arbeitgeber dargestellt wird. Diese Firmenporträts sind im Corporate Design des Unternehmens buchbar und stellen so den Wiedererkennungswert des Unternehmens auch vor Ort sicher. Unternehmen können sich aufmerksamkeitsstark in den allgemeinen und reichweitenstarken Jobportalen präsentieren. Darüber hinaus werden umfassende Leistungen von der Anzeigenschaltung bis zum Bewerbungseingang geboten. Auch eine permanente Erfolgsmessung der Anzeige ist dabei Bestandteil der Dienstleistung rund um die Schaltung von Stellenanzeigen im Ausland.

Mit solchen Tools und auch sogenannten Kooperations-Netzwerken, die immer in Verbindung buchbar sind, behaupten sich die allgemeinen Jobbörsen gegenüber Spezial-Jobbörsen. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass allgemeine und reichweitenstarke Stellenmärkte meist auch einen hohen Streuverlust mit sich bringen. Dieser kann weitgehend minimiert werden, indem Stellenanzeigen zusätzlich auf fachspezifischen oder regionalen Portalen veröffentlicht werden. Kosten entstehen bei der Schaltung von Stellenanzeigen auf allgemeinen Online-Jobbörsen in der Regel nur für den Arbeitgeber. Die Nutzung der Jobportale und somit die Recherche nach passenden Stellenangeboten ist für den potentiellen Bewerber kostenfrei. Viele Länder, wie Österreich, Frankreich und die Schweiz bieten darüber hinaus auch regionale Jobbörsen an, die vor allem freie Stellen in einer bestimmten Region offerieren. Gerne bieten wir Ihnen eine Auswahl an passenden Online-Jobbörsen an, mit denen Sie Ihre Mitarbeitersuche effizient und zielgruppengerecht auch für den ausländischen Firmensitz organisieren und abwickeln können.

Viele der Online-Kombinationen sind dabei bereits über Jahre erprobt und werden stetig den sich veränderten Marktbedingungen im Ausland angepasst. Bei der Schaltung von Stellenanzeigen im Internet, sollte also immer ein geeigneter Jobbörsen-Mix, bestehend aus mehreren allgemeinen reichweitenstarken und regionalen Jobportalen, berücksichtig werden. Die allgemeinen Jobbörsen können, aufgrund der hohen Reichweite und damit hohen Resonanz, als Zugpferde im erfolgreichen E-Recruiting betrachtet werden und sollten im Mediaplan niemals fehlen. Aufgrund der wesentlich geringeren Anzahl an Jobportalen im Ausland sind fachspezifische Jobbörsen dort hingegen nicht so verbreitet und erfolgreich wie in Deutschland.