Social Media Recruiting

Das Thema „Social Media“ hat in der jüngeren Vergangenheit immer mehr an Bedeutung gewonnen. Erkannte man zunächst die Möglichkeiten der Vermarktung von Produkten und Dienstleitungen über soziale Medien, so haben Unternehmen und deren Personalabteilungen inzwischen die Möglichkeit der Personalbeschaffung über verschiedene Social-Media-Kanäle für sich entdeckt. Auch wenn diese Art der Personalbeschaffung in den letzten Jahren keine große Rolle gespielt hat, so haben die sozialen Netzwerke inzwischen eine größere Bedeutung bei Bewerbungen und der Besetzung offener Stellen gewonnen.

Die Art des Social Media Recruiting ist laut vieler Recruiting-Studien der bedeutendste Trend, der die Personalbeschaffung noch in den kommenden Jahren beeinflussen wird. Die gängigsten Social-Media-Kanäle, die auch die Personalbeschaffung nachhaltig beeinflussen, sind Social Networks wie Facebook, Business Networks wie Xing oder LinkedIn und Microblogs wie Twitter. Bei der erfolgreichen Schaltung von Stellenanzeigen über das Internet sollten also auch die verschiedenen Social-Media-Kanäle nicht außer Acht gelassen werden.
Inzwischen benutzen fast alle großen Unternehmen verschiedene Social-Media-Plattformen im Rahmen der Rekrutierung von neuem Personal. Für viele Unternehmen ist die Präsenz auf verschiedenen sozialen Plattform ein digitales Aushängeschild und immer mehr mittelständische oder kleine Unternehmen ziehen nach. Das Internet wird also nicht mehr nur als Vertriebskanal oder Marketingwerkzeug genutzt, sondern unterstützt ebenfalls beim Recruiting und Employer Branding. Größere Unternehmen schalten regelmäßig Stellenanzeigen auf Xing und nutzen das Internet somit nicht nur zum Marketing und Vertrieb. Eine Studie hat dabei ergeben, dass mehr als 20 Prozent aller deutschen Firmen regelmäßig aktiv auf der Plattform Xing nach geeigneten Kandidaten suchen.
Damit ist Xing die Plattform, die von Unternehmen und Arbeitnehmern aus Deutschland am häufigsten genutzt wird. Soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und LinkedIn werden im Zusammenhang mit Personalbeschaffung etwas seltener genutzt und sprechen dabei vorwiegend die jüngere Zielgruppe an. Wenn es um die Bildung eines positiven Arbeitgeberimages geht, stehen mit Facebook und Youtube andere Kanäle im Web im Vordergrund.
Dank der sozialen Medien ist es für Unternehmen sehr einfach, an Informationen über die Freizeitaktivitäten der Zielgruppe und damit von potentiellen Bewerbern und Mitarbeitern zu gelangen. Mit dem richtigen Monitoring der genutzten Social-Media-Kanäle lassen sich neue Talente einfacher finden und direkt anschreiben. Neben allgemeinen und fachspezifischen Börsen kann man über Social-Media-Plattformen auch Kontakt zu latent wechselwilligen Kandidaten aufnehmen, die eigentlich gar nicht auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung sind. Kandidaten und potentielle Bewerber werden durch Social-Media-Kanäle in Echtzeit angesprochen und erfahren somit tagesaktuell von vakanten und für sie interessante Positionen.

Für aktive User hat sich der ein oder andere Social-Media-Kanal schon längst für den Karrieresprungbrett mit Hilfe von „Vitamin B“ bewährt. Soziale Netzwerke sind jedoch alleinstehend kein effektiver Recruitingkanal, da sie für manche Berufsgruppen und Generationen völlig uninteressant sind. Soziale Netzwerke sollten immer mit allgemeinen und fachspezifischen Jobbörsen kombiniert werden, lediglich für die Ausschreibung von freien Ausbildungs- oder Praktikantenstellen kann allein auf soziale Netzwerke gesetzt werden. Abschließend ist es wichtig zu wissen, dass die Onlinemedien nach wie vor noch immer beliebter bei den Arbeitgebern als bei den Arbeitnehmern sind.

Für den effektiven Einsatz von Social Media zur Mitarbeitergewinnung und -bindung bieten wir Ihnen die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten an. Besondere Beachtung bei der Personalwerbung sollte jedoch vor allem den folgenden Social-Media-Kanälen geschenkt werden: Xing, LinkedIN, Facebook, Twitter und Youtube. Diese sozialen Netzwerke eignen sich hervorragend als Ergänzung zu allgemeinen und fachspezifischen Börsen und machen den Jobbörsen-Mix abwechslungsreich und damit perfekt. Darüber hinaus handelt es sich um eine sehr kostengünstige Ergänzung zur Vermarktung und Reichweitensteigerung offener Positionen von Unternehmen. Gerne unterstützen wir Sie mit verschiedenen Lösungen (wie z. Bsp. Employer Branding Maßnahmen, Personal-, Display- und Bannerwerbung), bei kurz- und längerfristigen Werbe- und Social Media Kampagnen zur Gewinnung von Fach- und Führungskräften oder Uniabsolventen via Social Media Plattformen.