Vor allem der Arbeitsmarkt wurde von der Corona-Krise stark getroffen. Persönliche Bewerbungsgespräche, Jobmessen sowie viele weitere Möglichkeiten sich am Arbeitsmarkt umzusehen, wurden durch die Pandemie weitestgehend eingeschränkt.  Kein Wunder daher, dass sich vor allem das digitale Recruiting noch stärker am Markt etabliert hat. Neue Tools und Kanäle dienen den verschiedenen Stufen des Recruiting-Funnel nun optimal als Unterstützung bei der Suche nach neuen Talenten. Mit der Einführung von WhatsApp Business hat Facebook die Beliebtheit des Messengerdienstes erkannt und ermöglicht Unternehmen eine weitere, vorerst kostenlose, Dienstleistung. Seit 2018 bietet die App diese Anwendung an und verspricht im Recruiting-Prozess viel Potenzial.

Einfache und direkte Kommunikation

WhatsApp Business ermöglicht vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen eine einfache Möglichkeit, mit Kunden zu kommunizieren. Häufig verwendete Texte können als Vorlage abgespeichert und schnell an Kandidat:innen verschickt werden. Besonders hervorzuheben ist die hohe Öffnungsrate: Vergleichsweise zum alltäglichen E-Mail-Marketing (12-30%) liegt die Öffnungsrate von WhatsApp bei über 90% (Quelle: Sumo). Während E-Mails aufgrund überfüllter Posteingänge häufig untergehen, gibt es bei WhatsApp nahezu eine Garantie, dass die Nachrichten gelesen werden.

Anhand Statistiken in der App kann direkt nachvollzogen werden, ob Nachrichten erfolgreich zugestellt und wie viel tatsächlich gelesen wurden. Des Weiteren bietet der Messengerdienst die Möglichkeiten, Unternehmensdaten wie den Standort, E-Mailadresse, Öffnungszeiten, eine kurze Unternehmensbeschreiben sowie eine Website im Profil zu hinterlegen.

Die Vorteile im Recruiting und Personalmarketing

WhatsApp Business ermöglicht es dem Personalmarketing, potenzielle Kandidat:innen unkompliziert sowie direkt zu informieren und anzusprechen. Verschickt werden können u. a. Newsletter, neue Stellenausschreibung, Events und allgemeine Neuigkeiten zum Unternehmen. Außerdem können zu einem bestimmten Thema Gruppen, mit dem sogenannten Talent Pools, erstellt werden.

WhatsApp wird bereits von sehr viel User:innen verwendet, wodurch keine weiteren Logins auf diversen anderen Plattformen notwendig sind. Bei Fragen ermöglicht dieser Recruiting-Kanal schnelle und unkomplizierte Antwortprozesse sowie Terminvereinbarungen. Termine können anschließend ganz einfach im Smartsphone im Kalender eingetragen und abgespeichert werden.

Ein weiterer Vorteil kann ein positiver Effekt auf das Employer Branding sein. Denn die Nutzung von WhatsApp Business in Kombinationen mit einem passenden Marketing-Mix kann nach außen viele Vorteile bringen: Die Anwendung von neuen Recruiting-Kanälen positioniert das Unternehmen als innovativen und modernen Arbeitgeber, wodurch die Zielgruppe noch direkter angesprochen wird.

Aktuelle Nachteile des Messengerdienstes

Trotz der vielen Vorteile, durch die Nutzung von WhatsApp, hat die Nutzung als Recruiting-Kanal auch seine Schattenseite. Denn durch die Anwendung der App für berufliche Zwecke, kann die Einführung der Datenschutzverordnung (DSGVO) einen Kritikpunk darstellen. Problematisch sind hier die Kontaktlisten. Diese werden bei der Anwendung WhatsApp nämlich offen gelegt was, laut DSGVO ohne Zustimmung der betroffenen Personen, unzulässig ist.

Aus diesem Grund sollten Unternehmen mit einem Bewerbermanagementsystem, WhatsApp unbedingt integrieren und zu Beginn des Recruitingprozesses abfragen, ob diese Kommunikationsform erwünscht ist. Wurde die Genehmigung eingeholt, kann die Nutzung problemlos starten.

Fazit:

Vor allem für jüngere Generationen ist WhatsApp ein täglich genutztes Medium, welches eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation ermöglicht. Bis jetzt fällt der Anteil der rekrutierenden Unternehmen, die sich die Potenziale des Messengerdienstes zur Nutze machen, eher gering aus. Einerseits bietet der Bewerbungsprozess über WhatsApp viele Vorteile, wie z. B. eine hohe Nutzeranzahl, schnelle Terminkoordination sowie eine unkomplizierte und persönliche Kommunikation in Echtzeit. Andererseits muss ein datenschutzkonformes Agieren gewährleistet sein. Aufgrund der aktuellen Situation bietet WhatsApp viele neue Möglichkeiten. Durch die erstmals kostenlose Nutzung kann der Messengerdienst problemlos getestet werden und damit kreative Nachrichten an potenzielle Talente verschickt werden.

Sie haben noch Fragen zum Thema WhatsApp Recruiting oder wollen direkt passende Kandidaten via WhatsApp auf Ihre Jobs aufmerksam machen?
 
Dann kontaktieren Sie uns unter +49(0) 30 757 747 373